+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 60 von 60
  1. #51
    gehört fast zum Inventar
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    1.327
    Zitat Zitat von andi15101990 Beitrag anzeigen
    Willst du es nicht verstehen???

    Bei Kunden die ihre letzte Anmeldung oder Verlängerung vor dem 15.04.2011 durchgeführt haben werden nur die gesetzlichen Anpassungen durchgeführt sonst nichts, somit sind diese AGB gültig!!!

    Für Kunden die seit dem 15.04.2011 eine Anmeldung oder Verlängerung durchgeführt haben gelten falls sie nicht widersprechen die AGB wo die Wertsicherung drinnen ist.
    Na dann setzt dich hin und stell auf der einen Seite die alten AGB und auf der anderen Seite die neuen AGB und vergleiche Zeile für Zeile die Texte. Dann machst das auch noch mit der anderen alten AGB Fassung und dann solltest auch du die Unterschiede erkennen.
    Oder du nimmst meine Zusammenfassung gleich zur Hand:
    http://www.umtslink.at/3g-forum/thre...l=1#post931258

    und
    http://www.umtslink.at/3g-forum/thre...l=1#post931610

    Wer dann lesen kann (und verstehen) ist dabei klar im Vorteil :- )
    DIE Tarifanalyse..
    DIE Vertragsübernahmemöglichkeit..
    DIE objektive Lösung..

  2. #52
    gehört fast zum Inventar Avatar von andi15101990
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    1.089
    In den neuen AGB für Verträge vor dem 15.04.2011 sind die Punkte 7.8, 7.8.1, 7.8.2, 7.8.3 und 19.6 nicht enthalten. Und Zahlschein wird in dieser AGB Fassung auch weiterhin akzeptiert.

    23.1 Sie können grundsätzlich unter folgenden Zahlungsarten wählen:
    a. eine von uns akzeptierte Kreditkarte,
    b. eine Einzugsermächtigung über eine österreichische Bank
    c. mit Zahlschein oder
    d. elektronische Überweisung (Telebanking)

    Zitat Zitat von bcp08 Beitrag anzeigen
    AGB vom 21. Februar 2012
    im Vergleich für Verträge abgeschlossen vor 15.04.2011




    Abschnitt I: Der Vertrag
    7. Wie und wann kann unser Vertrag gekündigt werden? Was ist dabei zu beachten?

    neu hinzugekommen:
    7.8 Unbeschadet der Möglichkeit zur einseitigen Änderung der AGB, der Leistungsbeschreibungen und der Entgeltbestimmungen wie oben in Punkt 7.4. dieser AGB beschrieben (§ 25 Abs 3 TKG 2003) können wir Änderungen mit Ihnen auch einvernehmlich vereinbaren.
    7.8.1 Wir senden Ihnen ein Angebot zur einvernehmlichen Vertragsänderung mindestens 1 Monat vor In-Kraft-Treten der geplanten Änderungen an die uns gemäß Punkt 2.11 a ) oder b ) dieser AGB bekannt gegebene Zustelladresse zu. Ein solches Angebot unterbreiten wir Ihnen jedenfalls in schriftlicher Form, z.B. als Rechnungsaufdruck oder als Rechnungsbeilage. Darin finden Sie alle Änderungen der AGB, der Leistungsbeschreibungen oder der Entgeltbestimmungen. Auch wenn wir nur einen Teil eines Punktes ändern, senden wir Ihnen den gesamten neuen Punkt. Zusätzlich finden Sie einen Hinweis auf die Volltext – Version unter www.t-mobile.at/AGB bzw.
    www.telering.at/AGB. Sie können die Volltext – Version auch bei unserer Serviceline kostenlos anfordern. Gleichzeitig informieren wir Sie über den Zeitpunkt des In-Kraft-Tretens der geplanten Änderungen.
    7.8.2 Unser Angebot zu den neuen bzw. geänderten AGB, Leistungsbeschreibungen und Entgeltbestimmungen gilt als angenommen, wenn Sie nicht bis zum In-Kraft-Treten der geplanten Änderungen schriftlich widersprechen. Wir informieren Sie in unserem Angebot über diese Frist sowie auf die Bedeutung Ihres Verhaltens.
    7.8.3 Wenn Sie den vorgeschlagenen Änderungen fristgerecht schriftlich widersprechen, so treten die vorgeschlagenen Änderungen für Sie nicht in Kraft und Ihr bestehender Vertrag läuft unverändert weiter.


    Abschnitt IV: Zahlungsbedingungen
    19. Was verrechnen wir Ihnen?

    neu hinzugekommen:
    19.6 Die mit Ihnen vereinbarten fixen monatlichen Entgelte (laut Ihrem gewählten Tarif) sind wertgesichert. Es gilt folgende Wertsicherung als vereinbart:
    T-Mobile Austria ist bei Änderungen des Verbraucherpreisindexes (Indexbasis: Jahres-VPI 2010=100) wie von der Statistik Austria veröffentlicht (sollte dieser nicht mehr veröffentlicht werden, so tritt der dann amtlich festgelegte Nachfolgeindex an dessen Stelle) im Falle einer Steigerung berechtigt und im Falle einer Senkung verpflichtet, fixe monatliche Entgelte (nämlich Grundgebühr, Pauschale [Flatrate], Mindestumsatz), in jenem Verhältnis anzupassen, in dem sich der Jahres-VPI für das letzte Kalenderjahr vor der Anpassung gegenüber dem Jahres-VPI für das vorletzte Kalenderjahr vor der Anpassung geändert hat.
    Dabei bleiben Schwankungen des Jahres-VPI gegenüber der Indexbasis nach oben oder unten unter 1% unberücksichtigt (Schwankungsraum). Sobald hingegen der Schwankungsraum durch eine oder mehrere aufeinanderfolgende Schwankungen des Jahres-VPI über- bzw. unterschritten wird, ist die gesamte Änderung in voller Höhe maßgeblich. Der hieraus resultierende, außerhalb des Schwankungsraumes liegende Wert bildet die Grundlage für eine zulässige Entgelterhöhung bzw. für die gebotene Entgeltreduktion; gleichzeitig stellt er die neue Indexbasis für zukünftige Anpassungen dar (und damit auch die neue Bezugsgröße für den Schwankungsraum). Eine daraus ableitbare Entgelterhöhung kann jeweils nur mit einem Datum ab 1. April bis 31. Dezember jenes
    Kalenderjahres erfolgen, welches auf jenes Kalenderjahr folgt, für welches sich die Indexbasis geändert hat; eine daraus abzuleitende Entgeltreduktion muss jeweils mit 1. April jenes Kalenderjahres erfolgen, welches auf jenes Kalenderjahr folgt, für welches sich die Indexbasis geändert hat. Erstmalig kann bzw. muss gegebenenfalls eine solche Anpassung in dem auf das Zustandekommen (bzw. die einvernehmliche Verlängerung) des Vertragsverhältnisses folgenden Kalenderjahr vorgenommen werden.
    Soweit sich aufgrund der Bestimmungen dieses Punktes eine Verpflichtung von T-Mobile Austria zur Entgeltreduktion ergäbe, verringert sich diese Verpflichtung in jenem betraglichen Ausmaß, in dem T-Mobile Austria zuvor aufgrund besagter Bestimmungen zu einer Entgelterhöhung berechtigt gewesen wäre, ohne von diesem Recht Gebrauch gemacht zu haben. Über die Vornahme einer solchen Entgeltanpassung wird der Kunde samt den zu ihr Anlass gebenden Umständen in geeigneter Weise (zum Beispiel durch Rechnungsaufdruck) in der der Entgeltänderung vorangehenden Rechnungsperiode informiert.

    23.1 Sie können grundsätzlich unter folgenden Zahlungsarten wählen:
    a. eine von uns akzeptierte Kreditkarte,
    b. eine Einzugsermächtigung über eine österreichische Bank
    c. elektronische Überweisung (Telebanking)
    vormals wurde auch per Zahlschein die Zahlungsart akzeptiert

  3. #53
    wohnt hier
    Registriert seit
    04.07.2004
    Beiträge
    2.023
    @bcp: es wäre schön wenn du den Thread mal genau liest und nicht wieder eine Fülle von Unwahrheiten posten würdest. Das hilft den Kunden nämlich auch nicht weiter.

    Sowohl den Zeitraum der ersten Anpassung als auch für welche Kunden die Wertsicherung gilt habe ich bereits gepostet.
    iPad mini & iPhone 5 -> iCloud & T-Mobile <- iMac 27" & macbook Air 13"

  4. #54
    wohnt hier Avatar von r a g e
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    2.439
    T-Mobille ist es gelungen mit einer einfachen AGB-Änderung relativ viel Verwirrung zu stiften.

    http://www.verbraucherrecht.at/cms/i...backPid%5D=198

    Gültig für Verträge abgeschlossen vor 15.04.2011
    http://www.t-mobile.at/pdf/20120315-...or15042011.pdf
    Ein zusätzlicher Hinweis (z.B : Derzeit gültige Fassung vom 21.2.2012) könnte für
    etwas mehr Klarheit sorgen.

    mfg
    A1 GO! L + A1OVERIP + S4 Active + W880i = A1MB4LTE + ∞GB + E398 = BFE + E72 + 2110 = BFB + Desire = SBBB + IP3GS16GB = A1 Access * 3. Juli 2002 † 28. Nov. 2012

  5. #55
    wohnt hier
    Registriert seit
    04.08.2004
    Beiträge
    2.372
    gelöscht!
    Geändert von StefanSteiger (04.04.2012 um 18:41 Uhr)

  6. #56
    gehört fast zum Inventar
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    1.327
    Zitat Zitat von balrox Beitrag anzeigen
    @bcp: es wäre schön wenn du den Thread mal genau liest und nicht wieder eine Fülle von Unwahrheiten posten würdest. Das hilft den Kunden nämlich auch nicht weiter.

    Sowohl den Zeitraum der ersten Anpassung als auch für welche Kunden die Wertsicherung gilt habe ich bereits gepostet.
    Lassen wir doch einfach die Zeit arbeiten, es kommt auch mal der Tag wo selbst jener der die AGB nicht verstanden hat versteht was es nunwirklich bedeutet :-) (blöd nur das man nur JETZT ablehnen kann)
    Für was ändert dann ein Betreiber die AGB wenn es diese Punkte 7.8, 7.8.1, 7.8.2, 7.8.3 und 19.6 nicht betrifft, obwohl nirgends steht das es diese Punkte für diese Verträge nicht gibt *tss* Nach euren schreiben hätte es sich nichts verändert ...obwohl für Kunden welche nicht ablehnen sich neue AGB (die fassung vom 21.02.2012 bitte lesen) ergeben. Aber nochmals, in ein paar Wochen oder vielleicht Monaten werden wir erkennen wer recht hat und wie man sich vom Betreiber beirren lassen kann.
    Mein Tipp ist einfach... trotzdem ablehnen, es kann nicht schaden. auch wenn man nach euren glauben etwas ablehnt was es nicht gibt, naja dann ist es ja trotzdem gut das nochmals den Betreiber kund zu tun das dieser ja alles so lässt wie es war/gehört. :-)
    DIE Tarifanalyse..
    DIE Vertragsübernahmemöglichkeit..
    DIE objektive Lösung..

  7. #57
    gehört fast zum Inventar
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    1.327
    Zitat Zitat von andi15101990 Beitrag anzeigen
    In den neuen AGB für Verträge vor dem 15.04.2011 sind die Punkte 7.8, 7.8.1, 7.8.2, 7.8.3 und 19.6 nicht enthalten. Und Zahlschein wird in dieser AGB Fassung auch weiterhin akzeptiert.

    23.1 Sie können grundsätzlich unter folgenden Zahlungsarten wählen:
    a. eine von uns akzeptierte Kreditkarte,
    b. eine Einzugsermächtigung über eine österreichische Bank
    c. mit Zahlschein oder
    d. elektronische Überweisung (Telebanking)

    hab mir deinen Beitrag nochmals genau analysiert.... du schreibst als neue AGB die eigentlich alten her!!!!
    Die AGB für Verträge vor dem 15.04 werden ja durch die neue Fassung vom 21.02.2012 ersetzt.
    Ich geh sogar davon aus das demnächst sowieso nur noch eine Fassung auf der Page zu finden sein wird.. nämlich die vom 21.02.
    Warten wir doch einfach mal den Tag ab wo es auch für den letzten (also Kunden welche mit 15.April abgerechnet werden) keine Möglichkeit der Ablehnung mehr gibt. Vielleicht stehen derzeit noch alle 3 Fassungen auf der Page, wo es doch schon seit dem 21.02. neue gibt.
    Ich weiß das hierbei draufsteht "Gültig für neu abgeschlossene Verträge sowie Vertragsverlängerungen ab 21. Februar 2012" aber auf meinen Rechnungshinweis steht, dass ich per 21.02. neue AGB habe (obwohl nicht neu abgeschlossen oder verlängert habe).
    Meine Vertrag sind alle vor dem 15.04.2011 passiert, aber ich habe nirgendwo den Hinweis das ich zwar neue AGB habe aber Wertsteigerung, einvernehmliche Änderung und Verlust der Zahlscheinzahlung eh nicht hätte. Diesen Satz hätte ich gern gefunden, aber vielleicht kann mir jemand diesen Reinkopieren. lg
    DIE Tarifanalyse..
    DIE Vertragsübernahmemöglichkeit..
    DIE objektive Lösung..

  8. #58
    gehört fast zum Inventar Avatar von andi15101990
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    1.089
    Nein die neuen AGB gibt es in zwei Fassungen. Die eine neue Fassung ist die die du als alte AGB bezeichnest. Der Dateiname dieser AGB Version ist 20120315-AGBVertraegevor15042011.pdf. Wenn du dir diese AGB durchliest wirst du erkennen das z.B. in dieser Version die Rechnungseinspruchsfrist 3 Monate beträgt vorher war die Rechnungseinspruchsfrist nur 4 Wochen.

    Hier die Links zu den AGB wenn du selbst vergleichen möchtest:

    AGB Verträge vor 15.04.2011 neu:

    http://www.t-mobile.at/pdf/20120315-...or15042011.pdf

    AGB Verträge vor 15.04.2011 alt:

    http://www.t-mobile.at/_PDF/AGB/100531_AGB_T-Mobile.pdf
    Geändert von andi15101990 (05.04.2012 um 02:27 Uhr)

  9. #59
    gehört fast zum Inventar
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    1.327
    Ich habe am 19.März alle 3 Fassungen von der Homepage runtergeladen und mit einen Leseprogramm die jeweils alten Fassungen mit der neuen vergleichen. Bei der Fassung vor dem 15.04.2011 haben sich nur wenige Punkte geändert, bei der vorherigen Fassung haben sich viele Texte verändert.... sprich zwischen der ganz alten und der alten Fassung gab es viele Änderungen. Nun sind die jüngsten AGB auf der Basis der ganz alten AGB aufgebaut.

    Sollte nach deinen Schreiben die ganz alten AGB jetzt einen anderen Text haben als die Datei welche ich am 19.März heruntergeladen hatte ist das aber auch nicht ganz toll.... also der Betreiber ändert einfach Datein wie es ihm passt?????? Ich habe leider die Zeit nicht um dies wiederum zu überprüfen, aber wäre es wirklich so wäre das ein freches Stück.
    Habe jetzt mal die heutigen Fassungen gespeichert und werde wenn Zeit ist diese mit der vom 19.März vergleichen, und würde es hier unterschiede geben..... dann gibts Feuer am T-Dach
    DIE Tarifanalyse..
    DIE Vertragsübernahmemöglichkeit..
    DIE objektive Lösung..

  10. #60
    gehört fast zum Inventar
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    1.327
    Alle welche mit 8.des Monats abgerechnet werden, also Kunden welche immer so um den 12.des Monats die Rechnung erhalten, geht die Einspruchs/Ablehnungsfrist zu ende.
    Wer bis heute noch nichts unternommen hat sollte es heute noch schreiben:

    widerspruchagb@telering.co.at

    widerspruchagb@t-mobile.at
    DIE Tarifanalyse..
    DIE Vertragsübernahmemöglichkeit..
    DIE objektive Lösung..

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Achtung neue Fixradarboxen in Wien
    Von Falco_Vienna im Forum Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 14:10
  2. achtung: an alle nespressianer!
    Von coco01 im Forum Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 13:43
  3. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 13:31
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 13:45
  5. Achtung! An alle Scooter-Fans
    Von Ma_Oa im Forum 3 - Hutchison 3G
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.10.2004, 19:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein